Leitung:
Christian Jeub Universitätsmusikdirektor der Universität Koblenz, Hochschule für Musik und Tanz Köln, Gürzenich-Chor Köln

Der Chor erarbeitet gemeinsam mit dem Orchester das Fußballoratorium von Moritz Eggert, das im Rahmen der Gustav Mahler Musikwochen in Toblach und in der Philharmonie im Gasteig in München aufgeführt wird.

Der Chor übernimmt unter anderem die Rolle des „Fanchors“. Er darf nicht nur singen und summen, sondern sogar Fußballparolen grölen („sempre roh, wie mit ungebildeter Stimme“), pfeifen, bellen, flüstern, pöbeln, klatschen und mit Trillerpfeifen, Ratschen und Tröten für einen authentischen Stadion-Fankurven-Sound sorgen. Daneben gibt es für alle Liebhaberinnen und Liebhaber traditioneller Chormusik auch viele solcher Passagen, wofür mitunter sogar bis zu zwölf Stimmen benötigt werden. Von den eingängigen Gesängen, über die Geräuschkulissen bis hin zu den komplexen Chorpartien wird eine breite Palette an Klängen entfaltet. Dementsprechend ist ein großer Chor vonnöten, dessen ohnehin vorhandenes Gemeinschaftsgefühl bei diesem Werk umso stärker ausfallen dürfte.

Wesentlicher Bestandteil des Konzepts der Musikakademie ist außerdem die individuelle gesangliche Förderung. Für alle Chorsängerinnen und -sänger sind drei Einheiten Stimmbildungs-Einzelunterricht zu jeweils dreißig Minuten vorgesehen.

Die Chorassistentin oder der Chorassistent leitet je nach Erfahrung Stimmproben, Teile der Chorproben oder Einsingen, korrepetiert die Chorproben und hat daneben die Möglichkeit, im Chor mitzusingen.

 

DozentInnen:

Mechthild Bach, Stimmbildung/Sopran Hochschule für Musik Trossingen
Ania Vegry, Stimmbildung/Sopran Niedersächsische Staatsoper Hannover
Ruth-Maria Nicolay, Stimmbildung/Alt
Christian Voigt, Stimmbildung/Tenor
Simon Bode, Stimmbildung/Tenor
Christian Miedl, Stimmbildung/Bariton
Jörg Hempel, Stimmbildung/Bass Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

 

TeilnehmerInnen:

Offen für jedes Studienalter sowie für Alumni.

Sopran, Alt, Tenor, Bass (großer Chor, ca. 120 Sängerinnen und Sänger); Chorassistenz

StipendiatInnen und Alumni aller Fachrichtungen, die fortgeschrittene Gesangskenntnisse mitbringen. Den technischen Herausforderungen des Programms angemessene stimmliche Fertigkeiten, mehrjährige Chorerfahrung, Blattsingen und die Bereitschaft zur gewissenhaften Vorbereitung der eigenen Partie werden vorausgesetzt.

Chorassistenz: Studierende der Fächer Chorleitung, Dirigieren, Schulmusik.