Die Akademie ist zu Gast im historischen Internat und Bischofsseminar „Vinzentinum“ in der Südtiroler Domstadt Brixen, inmitten von Weinbergen und Obstgärten gelegen. Das Vinzentinum bietet beste Bedingungen für das gemeinsame Wohnen, Proben, Essen sowie die Freizeitgestaltung. Die italienische Barockstadt Brixen im Eisacktal ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in die umliegenden Dolomiten, Badeausflüge zu idyllischen Bergseen oder Exkursionen nach Bozen und Meran.
Gearbeitet wird vormittags und abends. Die Nachmittage stehen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur freien Verfügung – z.B. für Ausflüge, Sport, Kammermusik oder Erholung.

Unterbringung und Verpflegung
Stipendiatinnen und Stipendiaten sind grundsätzlich im Vinzentinum untergebracht. Alle anderen Teilnehmer können bei der Bewerbung eine bevorzugte Unterkunftsart angeben – bitte beachten Sie, dass aufgrund knapper Kapazitäten keine Gewähr auf eine Erfüllung der Unterkunftswünsche geleistet werden kann:

  • Unterbringung im Vinzentinum im Mehrbettzimmer, typischerweise 4-6 Betten,
  • Unterbringung im Vinzentinum im Doppelzimmer,
  • Unterbringung im Priesterseminar im Doppelzimmer,
  • Unterbringung im Priesterseminar im Einzelzimmer,
  • Unterbringung in Eigenverantwortung nach Belieben.

Bitte geben Sie bei der Bewerbung um einen Akademieplatz ggf. gewünschte Zimmernachbarn an.

Alle Teilnehmenden nehmen die Hauptmahlzeiten gemeinsam im Vinzentinum ein, Frühstück wird in den jeweiligen Unterkünften serviert. Bitte geben Sie bei der Bewerbung an, falls Sie vegetarische oder vegane Kost wünschen oder Lebensmittelunverträglichkeiten vorliegen. Beachten Sie, dass Ihre Angaben verbindlich sind!

Teilnahmebeiträge und Ermäßigungen

Kosten
Stipendiatinnen und Stipendiaten zahlen für die Teilnahme an der Musikakademie eine pauschale Eigenbeteiligung in Höhe von EUR 220,-.

Für alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzt sich der Teilnahmebeitrag für die Musikakademie aus den Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie einem Beitrag zu den Gemeinkosten der Akademie (Dozentinnen und Dozenten, Organisation, Logistik, … ) zusammen. Für Alumnae und Alumni der Studienstiftung übernimmt der Alumniverein einen Teil der Kosten.

  • bei Unterbringung im Vinzentinum (Mehrbettzimmer):
    • für Alumni der Studienstiftung: ca. EUR 659,-
    • für Externe: ca. EUR 779,-
  • bei Unterbringung im Vinzentinum (DZ):
    • für Alumni der Studienstiftung: ca. EUR 759,-
    • für Externe: ca. EUR 879,-
  • bei Unterbringung im Priesterseminar (DZ):
    • für Alumni der Studienstiftung: ca. EUR 789,-
    • für Externe: ca. EUR 909,-
  • bei Unterbringung im Priesterseminar (EZ):
    • für Alumni der Studienstiftung: ca. EUR 889,-
    • für Externe: ca. EUR 1009,-
  • bei eigenständiger Unterbringung:
    • für Alumni der Studienstiftung: ca. EUR 384,-
    • für Externe: ca. EUR 504,-

Die Teilnahmebeiträge enthalten Vollverpflegung während der Akademie. (Bei eigenständiger Unterbringung kein Frühstück.) Am letzten Akademietag (Konzert in Bayreuth) wird ein Lunchpaket gestellt.
Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten einen Reisekostenzuschuss gemäß der für Sommerakademien üblichen Richtlinien und können kostenlos die angebotenen Bustransfers München-Brixen (Hinfahrt) bzw. Brixen-Bayreuth-Nürnberg (Rückfahrt) nutzen. Alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer tragen ihre Reisekosten selbst und können gegen eine Eigenbeteiligung von EUR 20,- für die Strecke München-Brixen sowie EUR 40,- für die Strecke Brixen-Bayreuth-Nürnberg an den Bustransfers teilnehmen.

Die Übernachtung nach dem Konzert in Bayreuth ist in den obigen Kosten inbegriffen und erfolgt in der Nürnberger Jugendherberge. Die Kosten für den Bustransfer von Bayreuth nach Nürnberg sind in den EUR 40,- für die Strecke Brixen-Bayreuth eingeschlossen. Nach dem Abschlusskonzert gibt es traditionell einen gemeinsamen Ausklang – Bleiben lohnt sich also!

Mit dem Versand der Zusage an Sie gehen wir davon aus, dass Sie an der Musikakademie teilnehmen. Sollten Sie Ihre Teilnahme absagen müssen, so gelten folgende Modalitäten: Bei einer Absage vor dem 30. Juni wird Ihnen die Eigenbeteiligung abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 10,- wieder zurücküberwiesen. Bei einer Absage erst vier Wochen oder noch knapper vor Veranstaltungsbeginn, also ab dem 30. Juni, verfällt die Eigenbeteiligung. In nachgewiesenen Fällen „höherer Gewalt“ (Krankheit mit Attest, unvorhersehbare Prüfungstermine o.Ä.) erstattet die Studienstiftung Ihnen die Eigenbeteiligung abzüglich der Bearbeitungsgebühr zurück.
Die Anmeldung für die Busfahrt ist verbindlich und kann weder zurückgezogen noch nachgemeldet werden.

Ermäßigungen

Dank einer großzügigen finanziellen Zuwendung von Frau Dr. Dagmar Ludolph-Hauser ist es in diesem Jahr außerdem möglich, die Teilnahmebeiträge von bis zu drei nichtstipendiatischen TeilnehmerInnen weitestgehend bis vollständig zu übernehmen. Die Hauptvergabekriterien für die Stipendien sind dabei:
    • die musikalische Qualifikation: Es sind insbesondere MusikerInnen oder Musikstudierende angesprochen
    • der musikalische Mehrwert für die Akademie
    • die finanzielle Situation der Bewerberin oder des Bewerbers

Zur Bewerbung für ein Dagmar-Ludolph-Hauser-Stipendium genügt zusätzlich zu der regulären Anmeldung eine E-Mail an musikakademie (at) studienstiftung.de mit einem kurzen informellen Anschreiben, welches den Hintergrund der Bewerbung mit Bezugnahme auf die o.g. Kriterien erläutert. Die Vergabe der Stipendien erfolgt im Rahmen des Teilnehmer-Auswahlverfahrens nach Bewerbungsschluss durch die Akademieleitung. Über die
Falls auch Sie sich vorstellen können, Musikerinnen und Musiker oder Jung-Alumni für die Teilnahme an der Musikakademie finanziell zu unterstützen, kommen Sie jederzeit gerne auf uns zu.

Bewerbung

Die Bewerbung ist ausschließlich über dieses Formular möglich. Bitte bewerben Sie sich für eine der Arbeitsgruppen. Bei Mehrfachbegabungen oder -interessen kann optional eine Zweitwahl angegeben werden. Die Platzvergabe wird kurz nach Bewerbungsschluss im Laufe des April kommuniziert. Die Beschreibung der musikalischen Fähigkeiten ist wichtig und hilft uns, eine gute und faire Auswahl aus den eingegangenen Bewerbungen zu ermöglichen. Bewerben Sie sich gerne auch mit einer Zweitwahl unter Angabe Ihrer musikalischen Erfahrungen. Dies erhöht Ihre Chance, an der Musikakademie teilzunehmen.